Arbeitsgemeinschaften

Ergänzend zum Unterricht wird unseren Schülerinnen eine Vielzahl von Arbeitsge­meinschaften aus unterschiedlichen Bereichen angeboten. Seit dem Schuljahr 2005 / 2006 sind sie zu einem festen Bestandteil unseres Schullebens geworden. Es sind freiwillige Angebote des Fördervereins, die allen Kindern der Schule offen stehen und von Eltern, Großeltern und Honorarkräften geleitet werden.

Die Teilnahme an einer Arbeitsgemeinschaft ist nach entsprechender Anmeldung durch die Eltern in aller Regel für ein Schulhalbjahr verpflichtend und wird auf dem Zeugnis vermerkt. Um allen SchülerInnen, vor allem auch den FahrschülerInnen, die Teilnahme an einer Arbeitsgemeinschaft zu ermöglichen, finden diese montags ab der fünften bzw. sechsten Unterrichtsstunde statt. Der reguläre Unterricht endet für alle SchülerInnen mit der fünften Stunde.

Zu den Angeboten der letzten Jahre zählen Arbeitsgemeinschaften wie

  • Chor
  • Musizieren mit Orff-lnstrumenten
  • kreatives Arbeiten mit unterschiedlichen Textilien
  • Kurse zur Einführung in die Arbeit mit dem Computer (Tastenschreib-programme)
  • Brettspielangebote wie z. B. Schach
  • Bewegungs- und Konzentrationsförderung mit Flash-Cups
  • Angebote zur Förderung der Lesemotivation und zum Kennenlernen anderer
    Sprachen
  • Entspannungskurse
  • naturwissenschaftliche Experimente.

Die pädagogische Intention, die wir mit den Arbeitsgemeinschaften verfolgen, ist breit gefächert:

Die Kinder können aus einer Anzahl von Angeboten ihren Neigungen und Interessen entsprechend auswählen und ohne Noten und Leistungsdruck Neues ausprobieren. Sie erhalten die Möglichkeit, wertvolle Erfahrungen zu sammeln, die über die unter­richtliche Arbeit hinausgehen.

Kinder in unterschiedlichem Alter aus den verschiedenen Klassen aber mit densel­ben Interessen treffen aufeinander. Das macht ihnen nicht nur Freude, es fördert auch die Kontakte der Kinder untereinander.

Neben dem Spaß und dem Fachwissen werden soziale Kompetenzen und Durchhaltevermögen trainiert. Die Kinder müssen sich in ein Team einfinden und ihre Rolle darin finden.

Da in vielen Arbeitsgemeinschaften gemeinsam etwas gemacht bzw. geschaffen wird, werden gegenseitige Unterstützung und Rücksichtnahme weiter geschult.

Nicht zuletzt wird das Selbstvertrauen der Kinder gestärkt, wenn sie merken, dass sie etwas leisten und erreichen können.

Schach-AG macht den 3. Platz bei den Münsterlandmeisterschaften

Obwohl die Kinder der Antoniusschule erst seit Schuljahresbeginn an einer Schach-AG teilnehmen, haben sie souverän den 3.Platz von 15 Mannschaften bei den Münsterlandmeisterschaften gemacht.

Hier das Siegerteam mit Maskottchen und dem AG-Leiter Herrn Sosnov. Herzlichen Glückwunsch!!!!

Schachturnier

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.